Mit starker Mannschaft – Zukunft gestalten in Oder-Spree

Veröffentlicht am 06.06.2008 in Unterbezirk

Am 6. Juni 2008 hat die SPD Oder-Spree in Berkenbrück ihre Kandidaten für die Wahl des Kreistags aufgestellt. Kandidaten aus 26 Gemeinden des Landkreises haben sich zur Verfügung gestellt.

Spitzenkandidatin im Wahlkreis 1 (Schöneiche, Woltersdorf, Erkner, Grünheide, Amt Spreenhagen) ist die Vorsitzende des Kreistages Lieselotte Fitzke, gefolgt von Joachim Schulze (Bürgermeister in Erkner von 1992 – 2002) und der AWO-Geschäftsführerin Monika Kilian.

Im Wahlkreis 2 (Fürstenwalde, Steinhöfel, Amt Odervorland) kandidiert die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter auf dem ersten Platz gefolgt von Klaus-Dieter Balzer aus Briesen und der SPD-Fraktionsvorsitzenden in der Stadtverordnetenversammlung Fürstenwalde, Elke Wagner.

Spitzenkandidat im Wahlkreis 3 (Storkow, Amt Scharmützelsee, Tauche, Rietz-Neuendorf, Beeskow, Friedland, Amt Schlaubetal) ist der Bundestagsabgeordnete Jörg Vogelsänger, gefolgt von der SPD-Fraktionsvorsitzenden in der Stadtverordnetenversammlung Storkow, Cornelia Schulze-Ludwig und dem Beeskower Ralf Umbreit.

Im Wahlkreis 4 (Eisenhüttenstadt, Amt Neuzelle, Amt Brieskow-Finkenheerd) kandidiert der Neuzeller Bürgermeister Klaus Schroth auf Platz 1 gefolgt von der Landtagsabgeordneten Ingrid Siebke und Frank Balzer, EKO-Betriebsrat aus Eisenhüttenstadt.

Jüngste Kandidaten sind Max Jelitto (18) aus Wendisch-Rietz, Sophie Stumm (21) aus Jacobsdorf und Marcus Karge (24) aus Neuzelle.

Dazu der Vorsitzende der SPD Oder-Spree Jörg Vogelsänger:

„Wir haben Kandidaten mit jahrelanger kommunalpolitischer Erfahrung und zahlreiche Neueinsteiger aufgestellt. Alle Regionen des Landkreises sind gut vertreten. Wir kämpfen mit einer kompetenten Mannschaft und wollen wieder als stärkste Kraft aus der Kreistagswahl hervorgehen. Unser Wahlprogramm wurde mit großer Mehrheit verabschiedet.

Ein besonderer Schwerpunkt wird der Bildungsbereich sein. Wir werden unsere Verantwortung als Schulträger durch weitere hohe Investitionen gerecht werden. Das Ganztagsschulprogramm ist eine besondere Chance. Trotz der deutlich positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt gilt es als Optionskommune alle Möglichkeiten der Arbeitsförderung zu nutzen. Die Ausbildung von Jugendlichen ist dabei besonderer Schwerpunkt. Die Zusammenarbeit Schule - Wirtschaft und Schule – Studium sind zukunftsweisend! Aus diesem Grunde unterstützen wir Bildungs- und Wirtschaftsprojekte, die dieses Anliegen voranbringen.

Besondere Unterstützung soll der ländliche Raum erhalten. Dazu gehören der weitgehende Abschluss der Sanierung der Kreisstraßen und die Nutzung von EU-Fördermitteln, insbesondere das neue Leader-Programm. Wichtig ist für die SPD Oder-Spree die Sicherung der Arbeitsplätze im ländlichen Bereich.

Die Tourismuspotentiale gilt es stärker zu nutzen, u. a. mit dem Wasserwanderrundweg gemeinsam mit Dahme-Spreewald.

All dies geht nur mit geordneten Finanzen. Unser Finanzdezernent Dr. Eckhard Fehse hat weiter unsere besondere Unterstützung. Mit einem ausgeglichenen Haushalt sind zusätzliche Unterstützungen in den Bereichen Sport und Kultur über gesetzliche Rahmen hinaus möglich.“

Auf der Delegiertenkonferenz wurde zudem ein 8-Punkte-Programm für mehr Mobilität in Oder-Spree verabschiedet.

 

Homepage SPD-LOS

Wetter-Online

Demnächst

Bundestagswahl am 24.09.2017

Nutzen Sie Ihr Wahlrecht!


"Der beste Weg,
die Zukunft vorauszusagen ist,
sie zu gestalten"


- Willy Brandt, deutscher Politiker (SPD) -

Besucherzähler

Besucher:406902
Heute:25
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Vorschau:

06.12.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Kreistag

15.12.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Vorstandssitzung der SPD Oder-Spree und Kreisausschuss

Alle Termine

Counter

Besucher:406902
Heute:25
Online:1

Links





Kontakt

Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Ortsverein Beeskow
15848 Beeskow

Kontakt bitte per E-Mail oder Telefon:
ortsverein@spd-beeskow.de


Telefon: 03366 /_______