6. STORKOWER FORUM am 8.11.2012, 19 Uhr auf der Burg Storkow

Veröffentlicht am 26.10.2012 in Veranstaltungen

Nach unseren ersten fünf „Storkower Foren", die alle eine sehr gute Resonanz fanden, setzen wir die Reihe fort.
Zum 6. Storkower Forum kommt nun Toni Krahl, Frontmann der Band CITY( „Am Fenster“), zum Gespräch mit Klaus Ness, Mitglied des Landtages Brandenburg und Generalsekretär der SPD Brandenburg, auf die Burg nach Storkow.

„CITY – das ist ja nicht nur eine Band. CITY und Toni Krahl – das ist Kulturgeschichte. Deutsche Kulturgeschichte. CITY und ihr Sänger Toni Krahl haben drei Deutschlands erlebt und in ihren Songs abgebildet: Die DDR als Heimat, die BRD als Gastspielreiseland – und nun das vereinte Deutschland.
Doch wer verbirgt sich hinter dem Frontmann Toni Krahl?
Seine Biographie wurde geprägt von dem Traum von Freiheit und dem Prager Frühling. Toni Krahl fühlte sich gefangen in dem Staat in dem er lebte. Die Entwicklungen während des Prager Frühlings hatten in ihm die große Hoffnung geweckt, dass sich auch in der DDR eine Liberalisierung und Demokratisierung durchsetzen würde. Mit dem Einmarsch der Warschauer-Pakt-Staaten in die ČSSR wurde dieser Traum jedoch ebenso zunichte gemacht wie sein Leben in Freiheit. Als 18jähriger protestierte er gegen den Einmarsch der Warschauer-Pakt-Staaten in die CSSR und beteiligte sich an einer Flugblattaktion. Er musste daraufhin 1968 eine Haftstrafe von 3 Jahren antreten. Anfangs befand er sich in Einzelhaft und hatte sogar „Liegeverbot“. Doch nach vier Monaten wurde von einen auf den anderen Tag die Haftstrafe zur Bewährung ausgesetzt. Sein Wunsch zur Schauspielschule zu gehen, ging nicht Erfüllung, denn ein Studium bleibt ihm verwehrt. Einen Lehrplatz bei den Schlossern im "Werkzeugmaschinenkombinat 7. Oktober" bekommt Krahl und holt das Abitur nach. Das wichtige für ihn, so sagte er mal, ist kreativ zu arbeiten, um mental überleben zu können. Und so kam er zur Musik, denn hier konnte er sich mental frei bewegen und ausdrücken. Seit Ende 1988 war Krahl Vorsitzender der Sektion Rockmusik beim Komitee für Unterhaltungskunst. Er war Mitinitiator der Resolution von Rockmusikern und Liedermachernfür eine Demokratisierung der DDR-Gesellschaft vom 18. September 1989. Am 25. Oktober 1989 nahm er am Konzert „Hierbleiber für Hierbleiber“ im Haus der Jungen Talente in Ost-Berlin teil. 1990 wurde Krahl Vorsitzender des Verbandes Musik-Szene e.V. Er gründete mit Fritz Puppel die erste unabhängige DDR-Schallplattenfirma K&P Musik. Bei K&P Music erschienen im Laufe der Jahre Tonträger von Karat, Keimzeit, The Inchtabokatables und auch mehrere Alben der eigenen Band City.
Zum Gesprächsabend mit Toni Krahl laden wir Sie und andere Interessierte herzlich ein. Das Podiumsgespräch findet statt am Donnerstag, 8. November 2012, um 19 Uhr auf der Burg Storkow, Schloßstr. 6, 15859 Storkow (Mark).
Um besser planen zu können, ist eine ANMELDUNG unbedingt nötig an: Potsdam@fes.de - mit Angabe Ihres vollständigen Namens und Ihrer vollständigen Anschrift.

 

Homepage SPD-LOS

Wetter-Online

Demnächst

Bundestagswahl am 24.09.2017

Nutzen Sie Ihr Wahlrecht!


"Der beste Weg,
die Zukunft vorauszusagen ist,
sie zu gestalten"


- Willy Brandt, deutscher Politiker (SPD) -

Besucherzähler

Besucher:406902
Heute:23
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Vorschau:

06.12.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Kreistag

15.12.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Vorstandssitzung der SPD Oder-Spree und Kreisausschuss

Alle Termine

Counter

Besucher:406902
Heute:23
Online:1

Links





Kontakt

Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Ortsverein Beeskow
15848 Beeskow

Kontakt bitte per E-Mail oder Telefon:
ortsverein@spd-beeskow.de


Telefon: 03366 /_______